Das Land der unmöglichen Begrenztheiten

Ok, gehen wir mal ein bisschen back in time. In diese Zeit der 80er Jahre, in denen ich großen geworden bin. Diese Jahre, die so verbohrt waren, dass sie mir trotz ihrer damals vorgegaukelten Toleranz so schwer und bleiern vorkommen, dass ich bei den heutigen Zeiten fast das Gefühl habe, so beschwingt und leicht habe es sich noch nie gelebt. “Read

Eine Antwort auf „Das Land der unmöglichen Begrenztheiten“

  1. „Das Land der unmöglichen Begrenztheiten“ ist ein Ausdruck von Egon Erwin Kisch aus seinen Reportagen „Paradies Amerika“. Das sollten Sie einmal lesen, denn das ist echt guter Journalismus.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*